Bezirk Affoltern
07.08.2017

Die Kirchenglocken schweigen zur Arbeitssicherheit

Während der Renovation erklingen die Glocken der reformierten Kirche Mettmenstetten nur zu besonderen Anlässen. (Bild Andrea Bolliger)

Während der Renovation erklingen die Glocken der reformierten Kirche Mettmenstetten nur zu besonderen Anlässen. (Bild Andrea Bolliger)

Die reformierte Kirche in Mettmenstetten ist derzeit bis zur Turmspitze eingerüstet. Rund fünf Monate dauert die Aussenrenovation.

von andrea bolliger

Dass die reformierte Kirche in Mettmenstettens Dorfkern renoviert wird, sieht jeder, der ins Dorf fährt. Dass auch die Kirchenglocken verstummt sind, ist den Bewohnern etwa dann aufgefallen, als sie das Morgengeläut um 7 Uhr nicht daran erinnerte, sich auf den Arbeitsweg zu machen. Die Glocken erklingen während der Bauzeit nämlich nur zu besonderen Anlässen, wie Hochzeiten oder Beerdigungen. Damit werden Gehörschäden für Personen auf dem Gerüst vermieden.

Die Kirche Mettmenstetten wurde letztmals 1984 renoviert. Seither ist das Weiss ergraut, Fugen bröckeln und einige Fassadenteile sind gezeichnet von biogenen Ablagerungen. Die Kirchgemeindeversammlung hat am 14. Dezember letzten Jahres einem Renovationsprojekt mit einem Budget von 718000 Franken zugestimmt. Ende Juni begannen die Arbeiten, die rund fünf Monate dauern werden.