Bezirk Affoltern
10.01.2018

Im Spital Affoltern erschossen

Tödliche Schüsse im Spital Affoltern. (Bild zvg.)

Tödliche Schüsse im Spital Affoltern. (Bild zvg.)

Eine im Spital liegende Rentnerin ist am frühen Mittwochmorgen, 10. Januar, in Affoltern am Albis einem Tötungsdelikt zum Opfer gefallen. Der mutmassliche Täter, ihr Ehemann, richtete sich selbst.

Kurz nach Mitternacht hörten Pfleger im Zimmer einer 83-jährigen Patientin Schüsse. Nachschau haltend, fand das Pflegepersonal die Patientin mit einer Schussverletzung im Bett liegend. Am Boden daneben lag, ebenfalls mit einer Schussverletzung, ihr gleichaltriger Ehemann. Trotz sofort eingeleiteter Reanimationsversuche erlagen beide an ihren Verletzungen.

Nach bisherigen Erkenntnissen ist davon auszugehen, dass der Ehemann seine Frau getötet und sich anschliessend selbst gerichtet hat. Der genaue Sachverhalt und das Motiv welches zu dieser Tat führten, werden durch die Kantonspolizei Zürich, die Staatsanwaltschaft IV sowie das Forensische Institut Zürich (FOR) untersucht.