Bezirk Affoltern
11.01.2019

Zwei Verletzte nach Frontalkollision

Der Lieferwagen (hinten) geriet im Schneetreiben aus noch ungeklärten Gründen auf die Gegenfahrbahn. (Bild Kapo ZH)

Der Lieferwagen (hinten) geriet im Schneetreiben aus noch ungeklärten Gründen auf die Gegenfahrbahn. (Bild Kapo ZH)

Bei einer Frontalkollision haben sich am Donnerstagnachmittag, 10. Januar, in Knonau beide Fahrzeuglenker Verletzungen zugezogen.

Gegen 17 Uhr lenkte ein 34-jähriger Mann bei starkem Schneetreiben einen Lieferwagen auf der Zürichstrasse von Mettmenstetten herkommend Richtung Knonau. Nach einer leichten Linkskurve geriet der Lieferwagen aus noch ungeklärten Gründen auf die Gegenfahrbahn. Dort kollidierte er mit dem Personenwagen eines korrekt entgegenkommenden 82-jährigen Lenkers. Durch die Kollision zog sich der Personenwagenlenker mittelschwere und der Lieferwagenfahrer leichte Verletzungen zu. Sie mussten beide mit der Sanität in Spitäler gebracht werden. Die Zürichstrasse von Knonau nach Mettmenstetten blieb während rund sechs Stunden einseitig gesperrt. Neben der Kantonspolizei Zürich standen die Staatsanwaltschaft Limmattal/Albis, die Feuerwehr Knonaueramt Süd, zwei Rettungsfahrzeuge des Spitals Affoltern sowie des Rettungsdienstes Zug (RDZ) und ein Notarzt des RDZ im Einsatz.