Bezirk Affoltern
18.05.2017

Personelle Wechsel in der Standortförderung

Mit einem neuen Vizepräsident und zwei neuen Vorstandsmitgliedern läutet die Standort- förderung einen personellen Umbruch ein. Ende Jahr dürfte die Koordinationsstelle neu besetzt werden, an der GV 2018 dann der Präsident und weitere Vorstandsmitglieder.

von Thomas Stöckli

Nicht nur «im Knonauer Amt dehei», sei er, sondern auch «de Hai vom Knonauer Amt». So stellte sich Marcel J. Strebel am Mittwochabend den Mitgliedern der Standortförderung vor. Als CEO der Anta Swiss AG, deren bekanntestes Produkt der «Abfallhai» ist, hat er sein Unternehmen vor einem Jahr an seinen Wohnort Knonau verlegt. Er sei motiviert, zwischen Wirtschaft und Politik zu vermitteln, «es geht um Arbeitsplätze», so Strebel.
Seine Wahl zum Vizepräsidenten fiel einstimmig aus. Er ersetzt den Knonauer Gemeindepräsidenten Walter von Siebenthal, der bei den Wahlen 2018 nicht mehr anzutreten gedenkt und das Vizepräsidium im Sinne der Nachfolgeplanung zur Verfügung stellte. Dem Vorstand bleibt er aber noch ein Jahr erhalten. Neu in dieses Gremium gewählt wurde als Verbandsvertreter Dieter Greber. Der CEO der Leuthard AG präsidiert den Ämtler Arbeitgeberverband. Vorerst «nur» als Beisitzer ohne Stimmberechtigung komplettiert Ronald Alder, Gemeinderat von Ottenbach, den Vorstand. Er soll 2018 zum vollwertigen Vorstandsmitglied werden, dazu braucht es allerdings eine Statutenänderung: Aktuell sind als Gemeindevertreter nur Gemeindepräsidenten wählbar.
Die Wahl von Strebel und Greber trägt der Entwicklung Rechnung, dass sich die Wirtschaft immer stärker an der Standortförderung beteiligt. «Was die Beiträge anbelangt, ist die Wirtschaft mittlerweile die zweitgrösste Gemeinde», bringt es Marcel R. Streiff, Geschäftsleiter der Standortförderung, auf den Punkt. Will heissen: Nur die Gemeinde Affoltern bezahlt mehr.
Zu einem personellen Umbruch wird es nächstes Jahr kommen. Marcel R. Streiff hat das Mandat als Leiter der Koordinationsstelle per Ende 2017 gekündet. Bis dann sei der Aufbau des Vereins abgeschlossen und es gehe um die künftige strategische Ausrichtung der Standortförderung, so Streiff.
Präsident Stefan Gyseler wird sein Amt bei den Neuwahlen im Mai 2018 ebenfalls zur Verfügung stellen. Der Gemeindepräsident in Hausen verstärkt neu die Betriebskommission des Spitals Affoltern (siehe «Anzeiger« vom 9. Mai), mit dem Ziel, das Spital so zu positionieren, dass es langfristig überlebensfähig ist. Im Rahmen der
Gemeinderatswahlen dürfte es zudem weitere Wechsel geben.