Bezirk Affoltern
23.10.2018

Der FC Wettswil-Bonstetten schliesst zur Tabellenspitze auf

WB (in Weiss) verpasste bei Konterchancen das gegnerische Gehäuse oft nur um Zentimeter. <em>(Bild Kaspar Köchli)</em>

WB (in Weiss) verpasste bei Konterchancen das gegnerische Gehäuse oft nur um Zentimeter. (Bild Kaspar Köchli)

Im Verfolgerduell vom Sonntag behielt der FC Wettswil-Bonstetten die Oberhand. Er setzte sich gegen einen spielstarken FC Kosova mit 2:1 durch und konnte sich an die Spitzengruppe anschliessen.

Das Duell zwischen dem FC Kosova und dem FC Wettswil-Bonstetten war nicht nur ein Zürcher Derby, sondern auch eine Direktbegegnung von zwei Verfolgerteams der Spitzenpositionen. Der Platz auf der Buchlern war sehr schwer bespielbar und aus dieser Optik war ein fussballerischer Leckerbissen wohl kaum zu erwarten. Trotzdem starteten die beiden Mannschaften fulminant in die Partie. Bereits in den Startminuten war klar, dass beide Seiten mit gepflegtem Kurzpassspiel zum Erfolg kommen wollten. In der Anfangsphase zeigte WB einmal mehr seine Stärke als Kontermannschaft. In den ersten zehn Minuten kam die Oswald-Elf dank ihres schnellen Umschaltspiels zweimal zu guten Chancen. Der Schuss von Zoller wurde abgelenkt und landete knapp neben dem Tor.

Im Anschluss riss die Heimelf das Spielgeschehen an sich. Trotz mehrheitlichem Ballbesitz von Kosova waren es aber weiterhin die WB-ler, welche zu gefährlicheren Torchancen kamen. So auch in der 17. Minute, als Capone einen Kopfball knapp über die Querlatte setzte. Fünf Minuten später kam dann auch Kosova zur ersten gefährlichen Aktion im Gästestrafraum, die jedoch ungenutzt blieb. In der 33. Minute näherte sich Kosova dem Führungstreffer doch etwas näher an. Das Gehäuse rettete aber nach einem Freistoss für die Säuliämtler. Ein ähnliches Bild zeigte sich wenige Minuten später auf der anderen Seite, als Mollet einen Freistoss nur Zentimeter am Gehäuse vorbeisetzte. In der 40. Minute dann die Befreiung für Wettswil-Bonstetten: Lugo spekulierte im Strafraum goldrichtig und konnte einen Fehler des Heimkeepers gnadenlos ausnützen. Der Gegenschlag von Kosova liess jedoch nicht lange auf sich warten. Eine Minute nach dem Führungstreffer kombinierte sich Kosova brillant durch die gegnerische Abwehrkette und konnte zum 1:1 ausgleichen, ehe die beiden Teams in die Garderoben geschickt wurden.

Entscheidung nach der Pause

Zu Beginn der zweiten Hälfte nahm das enorme Tempo der ersten Halbzeit ein bisschen ab. Lange Zeit waren Torchancen Mangelware. Dann schlug Topskorer Lugo einmal mehr zu. Genial lupfte er den freiliegenden Ball aus spitzem Winkel über den gegnerischen Torhüter in die Maschen. Nur zwei Minuten später konnte Kosova nach einem Kopfball von Studer auf der Linie retten und hielt somit die Ausgleichschancen intakt. Damit wurde das Schlussfeuerwerk von Kosova gezündet. Die Gastgeber warfen nun alles nach vorne und wollten unbedingt zum Ausgleich kommen. Dies eröffnete Kontergelegenheiten für Wettswil-Bonstetten. Die Ämtler zogen sich nun weit in ihre Platzhälfte zurück und lauerten auf ihre Chance, was kurz vor Ende der Spielzeit allerdings fast schief gegangen wäre. Nachdem ein Ball nicht richtig geklärt worden war, eröffnete sich eine gefährliche Torchance für Kosova. Der Gegner konnte daraus allerdings kein Kapital schlagen. Kurze Zeit später dann ein gefährlicher Konter des FCWB. Der eingewechselte Marjanovic traf aus 16 Metern jedoch nur die Torumrandung. Mit dieser Chance pfiff die Unparteiische die Partie ab.

Nächstes Spitzenduell gegen Baden

Lediglich ein Punkt trennt den FCWB nun vom Erstplatzierten Eschen/Mauren. Der FC Baden, Gegner von nächster Woche, liegt punktgleich, aber mit besserem Torverhältnis auf dem zweiten Rang, verfolgt von WB. Das Heimspiel gegen die Aargauer wird am Samstag um 16 Uhr angepfiffen und verspricht einen echten Spitzenkampf. (LSt)

Sportplatz Buchlern; Kosova – Wettswil-Bonstetten 1:2. FCWB: Baumgartner; Todzi, Mollet, Studer; Peter, Massaro, Rüegger, Schneebeli (58. Hager); Zoller (82. Marjanovic); Capone (80. Miljkovic), Lugo (94. Loosli). 41. Lugo, 0:1; 42. Murati, 1:1; 71. Lugo, 1:2.

Weitere WB-Resultate: FCWB 2 – Seefeld 3:2, Blue Stars – Jun. A (CCJL) 0:4, United Zürich – Jun. Ba (CCJL) 2:2, YF Juventus – Jun. Da 3:2, Urdorf – Jun. Ca 0:8, Herrliberg-Küsnacht – Sen. 30+ 5:1.