Front
16.11.2020

Das Crowdfunding ist geglückt

Wirkt auf viele Menschen magisch und mystisch: der Türlersee. (Bild Romeo Nagele)

Wirkt auf viele Menschen magisch und mystisch: der Türlersee. (Bild Romeo Nagele)

Im August haben Miriam Petrachi und Romeo Nagele ihr 100-tägiges Sammelprojekt gestartet. Nun haben sie das Geld für 1000 Exemplare beisammen. Das Buch erscheint im Mai 2021.

Von: Livia Häberling

Sie wollten die Schönheit und Mystik des Türlersees in einem Buch mit selbstgeknipsten Fotos festhalten: Romeo Nagele und Miriam Petrachi. Um ihr Herzensprojekt zu realisieren, haben die beiden seit August Geld gesammelt. Damit sich möglichst viele Türlersee-Fans in das Projekt einbringen konnten, durften auch sie zum Stift oder in die Tasten greifen: Von ihnen waren kurze, poetische «Liebeserklärungen» gefragt, die im Buch ergänzend zu den Bildern abgedruckt werden. Rund 100 persönliche Statements haben die beiden bis heute erhalten. Doch nicht nur diese vielen Einsendungen bereite den beiden Grund zur Freude: Inzwischen ist die Sammeldauer abgelaufen – und die geforderten 9000 Franken sind zusammengekommen. «Wir freuen uns riesig, dass unser Projekt bei so vielen Menschen Anklang gefunden hat», sagt Miriam Petrachi. Zusammen mit den je 4500 Franken, die von den Standortgemeinden Aeugst und Hausen beigesteuert werden, können nun 1000 Exemplare gedruckt werden. Dies geschieht bei Furrer Offset Druck in Hausen. Im Mai 2021 soll das fertige Buch vorliegen und an zwei Vernissagen in den beiden Standortgemeinden feierlich präsentiert werden. Übrigens: Wer auch eine besondere Verbindung zum Türlersee hat und ­seine persönliche Liebeserklärung in ein bis maximal zwei Sätzen nachreichen möchte, könne das, sagt Miriam Petrachi: «Für ein paar wenige Sätze hat es noch Platz.»

Einsenden an miriam.petrachi@hotmail.com.