Bezirk Affoltern
11.04.2019

Zum Jubiläum ein Rätsel lösen

Im Jahr 2018 leisteten die Verkehrskadetten-Abteilung Albis 89 Einsätze.<em> (Bild zvg.) </em>

Im Jahr 2018 leisteten die Verkehrskadetten-Abteilung Albis 89 Einsätze. (Bild zvg.)

Die Verkehrskadetten-Abteilung Albis ist im Wachsen. An der Generalversammlung in Langnau konnte ein neuer Bestand von 83 Verkehrskadetten vermeldet werden, 10 mehr als im Vorjahr. Die Vorbereitungen zum 50-jährigen Bestehen laufen schon auf Hochtouren.

von stefan schneiter

Die Verkehrskadetten-Abteilung Albis ist im Wachsen. An der Generalversammlung in Langnau konnte ein neuer Bestand von 83 Verkehrskadetten vermeldet werden, 10 mehr als im Vorjahr. Die Vorbereitungen zum 50-jährigen Bestehen laufen schon auf Hochtouren.

«Ein Novum ist das», verkündete Präsident Peter Strittmatter zu Beginn der Generalversammlung der Verkehrskadetten-Abteilung Albis am vergangenen Samstag. Denn erstmals fand eine GV – die 48. der VKA-A – in Langnau statt, quasi ennet dem Albis, und zwar im grossen Gemeindesaal Schwerzi, in dem die 197 Anwesenden bequem Platz fanden. Von diesen waren deren 73 stimmberechtigt. An der GV konnten 22 Anwärter, welche im Winter die Grundausbildung absolviert haben, im Verein aufgenommen werden. Dem stehen zehn Austritte und zwei Wechsel gegenüber, sodass der aktuelle Bestand nun 83 Verkehrskadetten umfasst, bei einem absoluten Mitgliederbestand von 150. Ein Zuwachs, der Strittmatter freut, muss doch jedes Jahr, rein aus Altersgründen, rund ein Siebtel der Mitglieder ersetzt werden, wenn sie 20-jährig geworden sind. In den vergangenen Jahren war der Bestand rückläufig.

Im Jahr 2018 haben die VKA-A insgesamt 6691 Einsatzstunden geleistet, was einem Plus von 23 % gegenüber 2017 entspricht. Die Fahrer waren während 1474 Stunden mit den VK-Bussen unterwegs. Einsätze wurden bei 89 verschiedenen Aufträgen geleistet. Die grössten Einsätze fanden an den Märkten in Bremgarten, am Oster-, Pfingst-, Altstadt- und Weihnachtsmarkt statt. Weitere Grosseinsätze erfolgten beim Bauhaus Schlieren, am Zürich-Marathon, am Ironman, dem FIFA Youth Cup sowie am Gigathlon in Arosa/Davos.

Gute Stimmung

An der GV wurde ein Film gezeigt, in dem die verschiedenen geleisteten Einsätze der Verkehrskadetten, aber auch weitere Aktivitäten wie Lager oder Skiweekend zu sehen waren. Die Bilder waren mit viel Humor gewürzt, die zeigen, welche gute Stimmung bei den Verkehrskadetten herrscht, wovon sich auch die an der GV anwesenden Eltern überzeugen konnten. Einen Grossteil der GV nahmen verschiedene Ernennungen, Beförderungen und Ehrungen ein.

Grund zum Feiern

Für nächstes Jahr steht ein besonderes Jubiläum an. Die VKA-A können 2020 ihr 50-jähriges Bestehen feiern. Gefeiert wird dies mit einem Street Food Festival, das vom 4. bis 6. September 2020 in Affoltern geplant ist. «Ein grosser Event, den wir richtig feiern wollen», kündete der Präsident des OK, Roger Thomi, an. «Es gibt gutes Essen, super Musik, Live Acts, gute Leute und vieles mehr,» machte Thomi die Anwesenden schon für den Grossanlass gluschtig.

Zum 50-Jahr-Jubiläum wird auch ein Buch herauskommen, das die bisherige Geschichte der VKA-A Revue passieren lässt. Um diese Geschichte lebhaft zu präsentieren, lagen an der GV Erinnerungszettel bereit. In diese sollen alle Verkehrskadetten ihre Erinnerungen, Geschichten und Anekdoten aufschreiben, welche dann im Buch Aufnahme finden. Und im Buch wird auch ein Rätsel gelöst werden. Präsident Peter Strittmatter verwies nämlich darauf, dass die GV dieses Jahres die 48. sei, 2020 aber das 50-Jahr-Jubiläum anstehe, da das Gründungsjahr 1970 belegt sei. Da stimmt etwas nicht. Hier gab Strittmatter den Verfassern des Buches eine «Hausaufgabe» mit auf den Weg, die dann im Buch gelöst werden soll.