Sport
09.09.2021

Kantonalmeister vom TV Obfelden

Stefan Meier wurde zum fünften Mal Kantonaler Meister im Geräteturnen.(Bild Barbara Postolka)

Stefan Meier wurde zum fünften Mal Kantonaler Meister im Geräteturnen.(Bild Barbara Postolka)

An den Zürcher Kantonalen Gerätemeisterschaften vom 4./5. September in Bonstetten, organisiert vom TV und DTV Birmensdorf, gewinnen Stefan Meier vom TV Obfelden und Ladina Kropf vom TV Wädenswil den Titel des Zürcher Kantonalmeisters 2021.

Von: Viola Zehnder / Renate Ried

Kantonale Gerätemeisterschaften 2021 in Bonstetten

Die Kantonalen Gerätemeisterschaften waren der erste Geräteturnwettkampf in diesem Jahr, welcher mit Zuschauenden und einer grossen Festwirtschaft durchgeführt werden konnte. Unter Einhaltung der Covid-Schutzmassnahmen freuten sich Turnerfans, Eltern, Turnende und das Organisationskomitee auf einen spannenden Wettkampf. Am Wettkampf nahmen 1413 Turnerinnen und Turner teil, welche von der Kategorie 1 bis zur Kategorie Damen bzw. Herren ums Podest und die Auszeichnungen gekämpft haben.

Für einige Turnende war dies der erste Wettkampf seit den Schweizer Meisterschaften Anfang November 2019! 2020 fiel die ganze Saison aus. Pandemie-bedingt waren bekanntermassen für alle über 20-Jährigen, die keinem Kader angehören, bis im Juni 2021 keine Wettkämpfe erlaubt. Die Zürcher Kantonalmeister wurden in der höchsten Kategorie K7 gekürt und heissen 2021 Ladina Kropf (TV Wädenswil) und Stefan Meier (TV Obfelden). «Es war cool, endlich wieder einmal einen Wettkampf zu turnen! Früher hatten wir 5 bis 6 Wettkämpfe im Jahr, nun muss ich das Wettkampffeeling erst wieder kennenlernen», erklärte Stefan Meier (TV Obfelden) schmunzelnd und ergänzte: «Es ist schon etwas anderes, kurz einmal einzuturnen und dann gilts!». Auch wenn Stefan Meier nicht alles nach Wunsch glückte, hat er sein Ziel erreicht siegte im K7. Somit ist Meier nun fünffacher Kantonalmeister Geräteturnen (2021, 2015, 2014, 2013, 2011). Das Podest wurde mit einer Doppelbelegung auf Rang 2 mit Roman Niederhäuser, ebenfalls vom TV Obfelden, und Joel Furrer vom TV Dägerlen vervollständigt.

In der Kategorie 1 erturnt sich ­Simon Lichtsteiner vom TV Mettmenstetten die Bronzemedaille mit einer Gesamtpunktzahl von 44,70, er wurde dabei nur von Oliver Long vom TV Küsnacht und Kai Schlund vom TV Birmensdorf geschlagen. In dieser Kategorie können sich auch Nils Aurel Preisig (TV Bonstetten) sowie Sven Hutmacher (TV Mettmenstetten) in den Top 10 klassieren. Aus dem Bezirk Affoltern konnten auch in der Kategorie 5 einige Turner den Wettkampf erfolgreich in den Top 10 beenden. Es sind dies vom TV Obfelden Simon Schär und Phynn Klaming auf Platz 4 und Sven Schär auf Platz 9. In der Kategorie 6 der Turner erkämpfte sich Cyril Accola vom TV Obfelden den 3. Rang und somit die Bronze­medaille. In derselben Kategorie teilen sich Manu Anneler vom TV Obfelden und Samuel Violetti vom TV Mettmenstetten Rang 10.

Bei den Damen holte sich Elina Meier (TV Mettmenstetten) in der Kategorie 1 den 8.Platz. In der Kategorie ­Damen (Ü22) holte sich Tanja Bleuler (TV Obfelden) den 7. Platz.

Ohne grosse Zwischenfälle konnte der Wettkampf erfolgreich durchgeführt werden. OK-Präsident Patrik ­Wüthrich schaut auf einen erfolgreichen Wettkampf zurück. Besonders freut er sich für die Turnenden, dass das turnerische Können zum ersten Mal seit Langem vor anwesenden Zuschauenden gezeigt werden konnte. Positiv sieht er auch, dass die Rangverkündigungen bei schönstem Wetter vor Ort stattfanden und die Medaillen und Auszeichnungen persönlich an die strahlenden Gesichter verteilt werden konnten und somit wieder ein Stück Normalität zurückgewonnen werden konnte.