Sport
28.05.2019

FCWB beendet Saison als Vierter

Die Zuschauer durften sich am unterhaltsamen Spiel erwärmen, WBs Schneebeli erzielt von der Strafraumgrenze aus das 1:1. <em>(Bild Kaspar Köchli)</em>

Die Zuschauer durften sich am unterhaltsamen Spiel erwärmen, WBs Schneebeli erzielt von der Strafraumgrenze aus das 1:1. (Bild Kaspar Köchli)

Die Ämtler spielen gegen den FC St. Gallen 3:3 und belegen den guten vierten Schlussrang mit stolzen 51 Punkten. Die Aufstiegsspiele verpassen sie damit nur knapp.

Von Marc Enskat

Vor dem letzten Spieltag der 1. Liga, Gruppe 3, durfte im Lager der Rot-Schwarzen von den Aufstiegsspielen in die 1. Liga-Promotion geträumt werden. Neben einem Heimsieg gegen St. Gallen II musste jedoch auch die Konstellation auf anderen Plätzen zugunsten der Ämtler ausfallen. Das 3:3-Unentschieden gegen die Ostschweizer bedeutete für das Fanionteam des FCWB das Saisonende. Da die beiden Konkurrenten um die Aufstiegsspiele ihre Partien erfolgreich gestalteten, wurde der Punkteteilung aber nur kurz nachgetrauert.

Pausenführung nach Fehlstart

Das Spiel begann für die Gastgeber denkbar schlecht. Eine zu kurze Rückgabe zwang WB-Torhüter Baumgartner bereits in der siebten Minute zu einer Intervention, bei welcher er Ball und Gegenspieler traf. Nach einiger Überlegungszeit entschied der Unparteiische auf Penalty. Die Gäste aus der Olma-Stadt liessen sich nicht zweimal bitten. Souverän wurde der Strafstoss verwandelt. In der Folge dauerte es eine Weile, bis sich die Hausherren von diesem Schock erholen konnten. Mitte der ersten Halbzeit übernahm der FCWB das Spieldiktat und ging bis zur Pause durch Treffer von Schneebeli und Mittelfeldmotor Peter verdient mit 2:1 in Führung.

Als Miljkovic, optimal freigespielt von seinen Mitspielern, rund zehn Minuten nach Wiederbeginn das 3:1 gelang, wähnten nicht wenige den benötigen Heimsieg bereits in trockenen Tüchern. Wie der FCWB in Halbzeit eins, kam nun das Nachwuchsteam des FC St. Gallen Mitte der zweiten Hälfte besser ins Spiel. Nach dem Anschlusstreffer in der 69. Minute wurden die Gäste aus der Ostschweiz in der Nachspielzeit gar noch mit dem 3:3-Ausgleich belohnt.

FCWB mit toller Saison

Der FC Wettswil-Bonstetten beendet die Saison 2018/2019 mit ausgezeichneten 51 Punkten und nur drei Niederlagen auf dem guten vierten Tabellenrang. In den beiden anderen 1.-Liga-Gruppen hätte diese Punktzahl zur Teilnahme an den Aufstiegsspielen berechtigt, was die sehr starke Spitze in dieser Gruppe 3 bestätigt. Ein weiterer Grund für das Nichterreichen der ersten drei Plätze liegt daran, dass der FCWB die meisten Unentschieden zu verzeichnen hatte und dabei den einen oder anderen Sieg verpasste. Die Entwicklung der Mannschaft ist dennoch bemerkenswert, hatte sie doch in der vergangenen Saison noch mit 32 Punkten abgeschlossen und war bis zuletzt im Abstiegskampf. Den eingeschlagenen Weg möchte WB auch in der Saison 2019/2020 auf dem neuen Kunstrasenplatz und mit der Cup-Hauptrunde weiterverfolgen. Man darf gespannt sein.

Sportplatz Moos, Wettswil, 105 Zuschauer. FCWB: Baumgartner, Studer, Todzi, Brüniger, Rüegger, Heini (84. Gashi), Peter, Miljkovic, Dzelili (67. Massaro), Schneebeli (90. Loosli), Marjanovic (59. Capone) 17. Mladenovic 0:1; 28. Schneebeli 1:1; 39. Peter 2:1; 56. Miljkovic 3:1; 68. Rexhepi 3:2; 92. Solimando 3:3.

Weitere WB-Resultate: Seefeld 1 – FCWB 2 5:0, FCWB 3 – Wipkingen 3:0, Bauma – FCWB 4 2:3, Jun. A (CCJL) – Schwamendingen 4:1, Team Reg. Affoltern – Jun. Ba (CCJL) 2:4, Jun. Bb – Tuggen 3:0, Höngg – Jun. Ca 1:6, Knonau-Mettmenstetten – Jun. Cb 2:2, Rüti – Jun. Da 5:1, Jun. Db – Knonau-Mettmenstetten 5:1, Adliswil – Jun. Dc 12:1, Wallisellen – Sen. 30+ 0:3.