Bezirk Affoltern
02.06.2020

Schwimmbad Stigeli öffnet am Samstag

Die Vorbereitungen laufen: Bademeister Jürg Keller reinigt den Rand des Schwimmbeckens mit Chlor. (Bild Livia Häberling)

Die Vorbereitungen laufen: Bademeister Jürg Keller reinigt den Rand des Schwimmbeckens mit Chlor. (Bild Livia Häberling)

Die Stadt Affoltern öffnet am 6. Juni das Schwimmbad Stigeli. Dies ist allerdings nur mit einem Schutzkonzept zulässig, welches einschneidende Massnahmen beinhaltet. Dadurch kann dem Schutz der Besucher wie auch der Mitarbeitenden höchste Priorität eingeräumt werden.

Von: Stefan Trottmann, Stadtschreiber

Das erarbeitete Schutzkonzept stützt sich auf die Vorgaben des Verbandes für Hallen- und Freibäder. So muss die maximale zulässige Anzahl Personen im Freibad auf 1000 beschränkt werden. Auch die Anzahl Personen im Wasserbereich ist mit 115 vorgegeben. Die beiden getrennten Becken, Nichtschwimmer und Schwimmerbereich, werden separat ­gezählt. Die stetige Überwachung der Anzahl Personen im Freibad wird durch eine Erfassung am Eingang zum Schwimmbad und dem Wasserbereich mit einer Eintritts- und Austrittskontrolle gewährleistet. Es ist damit zu rechnen, dass beim Zugang zum Schwimmbad und zum Wasserbereich mit Wartezeiten zu rechnen ist, was ­Geduld ­erfordern wird.

«Pegelstand» auf der Webseite

Damit an einem schönen und heissen Tag der erwartete Besucherandrang ­gemeistert werden kann und so viele Leute wie möglich ins Schwimmbad können, wird die Besuchszeit im Schwimmbad auf 4 Stunden pro Tag ­beschränkt. Auch das kühle Nass möchten möglichst alle Besucher geniessen können. Deshalb werden die Besucher gebeten, nach spätestens 45 Minuten das Wasserbecken zu verlassen und dieses für weitere Badegäste freizugeben. Die Mitarbeiter des Schwimmbad Stigeli setzen hier auf die Vernunft und Rücksicht aller Badegäste.

Trotz dieser Massnahmen kann nicht garantiert werden, dass alle, auch nicht Personen mit einem Jahresabonnement, jederzeit ins Schwimmbad eingelassen werden können. Der Kauf eines Jahresabos berechtigt nicht zu einer Bevorzugung beim Eintritt ins Stigeli. Auf der Homepage www.stadtaffoltern.ch wird täglich publiziert, wenn die Besucherzahl bei 800 liegt, damit potenzielle Besucherinnen und Besucher abschätzen können, ob sich eine Anreise in die Badi Stigeli noch lohnt. Ebenfalls werden die bereits vor dem Eingang wartenden Gäste entsprechend informiert.

Reduzierte Preise für Einwohner

Die Eintrittspreise für Saisonabos werden, der verkürzten Saison und den Einschränkungen angepasst, neu festgelegt. Für auswärtige Besucher werden dieses Jahr die Eintrittspreise höher sein als für Ortsansässige. Die Preise werden ­separat publiziert. Saisonabos können ab 6. Juni nur von Einwohnern zu einem reduzierten Tarif an der Schwimmbadkasse gekauft werden. Für Auswärtige sind Saisonabos ab Montag, 8. Juni, an der Schwimmbadkasse erhältlich.

Das Sicherheitskonzept sieht verschiedene Massnahmen zum Schutze der ­Besucherinnen und Besucher vor. Es werden keine Materialien für den Schwimmbetrieb und auch keine Spielutensilien sowie Sonnenschirme, Liegestühle etc. angeboten. Die Grillstelle und das Volleyballfeld bleiben gesperrt. Die Duschen im Garderobenbereich bleiben geschlossen. Die Badegäste werden ­gebeten, zu Hause zu duschen.

Die maximale Belegung der Garderoben wird auf zwei bis vier Personen beschränkt. Jeder zweite Garderobenschrank bleibt geschlossen. Gemietete Garderobenkästen sind von dieser ­Bestimmung ausgenommen. Je nach Situation kann der Sprungturm zeitweise geschlossen sein. Der Kinderspielplatz kann unter Einhaltung der BAG-Vorschriften weiterhin genutzt werden. Die Stadt Affoltern und das Stigeli-­Team bitten um Verständnis, dass durch die Umsetzung dieser neuen ­Gegebenheiten und Regeln diese Badesaison speziell und anders sein wird.